Heuwusler Rosenheim News

Heuwusler Rosenheim News

Zwei glückliche Schweinchen

AllgemeinPosted by Kerstin Richter Sun, September 09, 2018 19:37:10
Liebe Heuwusler-Freunde,

derzeit regnet es förmlich Traumzuhause!
So lange musste unsere Nougat warten, bis endlich jemand entdeckte, was für ein Traumschwein sie ist!

Sie hat nun nicht nur 8 neue Fellnasenfreunde, sondern auch den absoluten Traumplatz! Viel Fläche zum Sausen und Entdecken, Gurkenschnibbler, die sich bestens auskennen und jedem Schweinchen die Wünsche von der Schnute ablesen.

Was will man mehr?!! Auch Bella musste nach dem Tod ihres Partners nicht lange warten. Sie durfte heute umziehen zu Kastrat Teddy und sein 3-etagiges Meeriewohlfühlappartment. Eigentlich durfte Teddy garnicht selbst entscheiden. Bella kam, sah...und beschloss hier will sie bleiben.

Teddy schien damit einverstanden und so wuseln die beiden nun glücklich gemeinsam durch ihr Penthouse!

  • Comments(0)//news.heuwusler-rosenheim.de/#post86

Die Heuwusler machen Urlaub!

AllgemeinPosted by Kerstin Richter Tue, July 31, 2018 20:41:17
Liebe Heuwusler-Freunde,

auch wir gönnen uns mal eine Auszeit!


Vom 13.08 - 27.08 sind wir dann mal weg;)


Gerne könnt ihr uns danach wieder wie gewohnt kontaktieren.
Wir wünschen Euch allen eine wunderschöne Sommerzeit!

  • Comments(0)//news.heuwusler-rosenheim.de/#post85

Sommertipps

AllgemeinPosted by Gabriele Riehm Sun, June 10, 2018 17:42:50

Liebe Heuwuslerfreunde,

das heiße Sommerwetter hat uns seit einigen Wochen fest im Griff und nicht nur wir Menschen leiden unter den sommerlichen Temperaturen, sondern auch unsere kleinen Freunde leiden zeitweise darunter.

Desshalb wollen wir euch ein paar Tipps geben, wie ihr es euren Meerschweinchen etwas angenehmer gestalten könnt.

Ganz einfach und schnell umzusetzen ist z.b. eine Wasserflasche mit kaltem Wasser zu füllen und ins Gehege zu legen.

Oder ihr hab vielleicht auch Kühlakkus im Gefrierschrank. Bei ihnen ist es ganz wichtig, sie in ein Geschirrtuch oder Handtuch einzuwickeln, damit die Schweinchen keine Erfrierungen bekommen.

Ein weiterer guter Tipp ist es, nasse Geschirrtücher um das Gehege zu hängen. Das kühlt die Umgebungstemperatur auch etwas ab.

Manche Meerschweinchen genießen es auch, ihre Beinchen im Wasser zu kühlen. Also stellt doch mal eine flache Schale mit Wasser in das Gehege und schaut, was passiert.

Auch sollte Zugluft vermieden werden. Meerschweinchen können sich sonst leicht eine Erkältung zuziehen.

Natürlich muss auch immer auf ausreichend Wasser und Beschattung gesorgt werden.

Achtet bei der Beschattung auch bitte darauf, dass für genügend Belüftung gesorgt ist.

Bei manchen Häuschen staut sich die Hitze und schadet den kleinen Quieckern eher.

Besser ist es, z.b. im Freilauf Tücher zu spannen bzw. für natürliche Beschattung in Form von Bäumen oder Straüchern zu sorgen. In der Wohnung ist es wichtig, direkte Sonneneinstrahlung zu vermeiden. Also lieber den Rollo schließen.

Bietet den Schweinchen auch immer wasserhaltiges Futter an, wie z.b. Gurke oder auch Wassermelone. Wichtig dabei ist nur, Futterreste nicht liegen zu lassen, sondern zu entfernen, da es bei diesen Temperaturen leicht verderben kann.

Was auch nicht vergessen werden darf, ist die Fellpflege bei unseren langhaarigen Mitbewohnern.

Bei ihnen sollte man das Fell kürzen bzw. scheren. Das erleichtert erheblich die heißen Temperaturen.

Mit diesen einfachen und leicht umzusetzenden Tipps werden die Sommertage für eure Meerschweinchen erträglicher und sie werden vergnügt durchs Gehege flitzen.

Sonnige Grüße

Eure Heuwusler



  • Comments(0)//news.heuwusler-rosenheim.de/#post84

Kurzes Update

AllgemeinPosted by Kerstin Richter Fri, June 01, 2018 20:47:07

Liebe Heuwusler-Freunde,

viel los wie immer, meist halten wir eher die Facebookseite aktuell als die News hier.
Damit aber auch Menschen ohne Facebook up to Date sind ( ja, die soll es geben;)) hier eine kurze Zusammenfassung der letzten Wochen:

am 23.05 wurde wieder eine Kiste mit 19 Meerschweinchen ausgesetzt. Wie die letzen Male auch haben wir hier wieder geholfen und dem Tierheim Rosenheim 7 Tiere abgenommen. Alles Babies, die Mädls wahrscheinlich tragend - trotz des minimalen Gewichts und des jungen Alters.

Da sie nicht nur Pilz mitbrachten sondern auch Parasiten im Kot haben, müssen sie ersteinmal in Quarantäne behandelt werden, die Jungs kastriert und dann muss abgewartet werden, ob wir Überraschungspakete haben oder nicht.

Sie entwickeln sich aber prächtig, fressen wie die Weltmeister und betteln in einer Lautstärke, die uns mit den Ohren wacklen lässt.


Und auch sonst ist einiges los:

Heute durften Chilli, Bounty und Romeo zu Meerscheindame MamaMia in ein Traumzuhause ziehen. Wir freuen uns sehr! Auch Yvy durfte am Freitag zu einem netten Kastraten ziehen und hat nun endlich ihr Traumzuhause gefunden.

Das wars in Kürze von uns, bald mehr!






  • Comments(0)//news.heuwusler-rosenheim.de/#post83

Unser Sorgenfellchen Koriander

AllgemeinPosted by Gabriele Riehm Sun, March 25, 2018 13:01:58
Dem einen oder anderen wird sicher aufgefallen sein, dass unser kleiner Kastrat Koriander seit geraumer Zeit auf „derzeit nicht zur Vermittlung“ steht. Warum das so ist, möchten wir euch jetzt erklären.



Koriander ist seit einiger Zeit auf unserer Pflegestelle und es ging ihm immer gut. Er ist immer an erster Stelle, wenn es ums Futter geht oder wenn es etwas Neues zu entdecken gibt.

Beim Checkup Ende Januar fiel dann auf, dass er in kurzer Zeit viel an Gewicht verloren hat und auch ein tränendes Auge hat. Somit stand ein ausführlicher, großer Check beim Tierarzt an.

Er wurde geröngt, die Zähne wurden gecheckt und er wurde ausführlich abgehört, da die Nase auch verstopft schien. Beim Röntgen wurde ein leichter Schatten auf der Lunge entdeckt, ansonsten wurde aber primär nichts Auffälliges entdeckt.

Da man von einem banalen Schnupfen ausging, bekam er ein Antibiotikum und ein Schmerzmittel.

Leider wurde sein Zustand auch nach 10 Tagen Antibiotikum nicht merklich besser, auch sein Gewicht ging nicht wieder nach oben, so dass wir sein Blut untersuchen ließen, da wir vermuteten, dass der Schnupfen nur ein Nebensymptom ist und nicht die eigentliche Ursache.

Wir sollten auch Recht behalten. Koriander hat eine massive Schilddrüsenüberfunktion. Beim Meerschweinchen sollte der Wert maximal bei 2,8 liegen. Koriander hatte einen Wert von 10,1. Somit bekommt er nun Schilddrüsenmedikamente, die er aber ein Leben lang benötigen wird.

Koriander ist allerdings, wie viele Meerschweinchen, sehr kreativ, was eine Medikamenteneinnahme betrifft. Selbst mit den bessten Leckereien nahm er die ersten Tabletten, die uns der Tierarzt verordnete, nicht an. Er leckte nur kurz daran und spuckte sie dann wieder aus. Er fand immer einen Weg, sie loszuwerden. Da diese Hormontabletten nicht aufgelöst oder zerkleinert werden dürfen, standen wir wieder vor dem Problem, wie wir Koriander helfen können.

Unsere Tierärztin war auch erst ratlos und konnte aber dann doch, nach Rücksprache mit zwei weiteren Tierärzten, das Medikament in flüssiger Form bestellen. Aktuell bekommt er das Medikament jeden Tag zur gleichen Zeit und darf danach noch ganz viel Päppelbrei schlecken.

Wir hoffen, dass es Koriander bald besser geht und er doch wieder in die Vermittlung gehen kann. Allerdings muss dem zukünftigen Halter klar sein, dass Koriander sein Leben lang mit Medikamenten versorgt werden muss. Eine Schilddrüsenüberfunktion ist eine chronische Erkrankung und kann leider nicht geheilt werden. Somit wird Koriander vermutlich eher als Gnadenbrotschweinchen bei der Pflegestelle bleiben.

Wenn ihr Koriander helfen wollt, könnt ihr gerne eine kleine Spende an unser Heuwuslerkonto überweisen, mit dem Betreff Sorgenfellchen Koriander.

Wir sind für jede Unterstützung dankbar!





  • Comments(0)//news.heuwusler-rosenheim.de/#post82
Next »