Heuwusler Rosenheim News

Heuwusler Rosenheim News

Unser Sorgenfellchen Koriander

AllgemeinPosted by Gabriele Riehm Sun, March 25, 2018 13:01:58
Dem einen oder anderen wird sicher aufgefallen sein, dass unser kleiner Kastrat Koriander seit geraumer Zeit auf „derzeit nicht zur Vermittlung“ steht. Warum das so ist, möchten wir euch jetzt erklären.



Koriander ist seit einiger Zeit auf unserer Pflegestelle und es ging ihm immer gut. Er ist immer an erster Stelle, wenn es ums Futter geht oder wenn es etwas Neues zu entdecken gibt.

Beim Checkup Ende Januar fiel dann auf, dass er in kurzer Zeit viel an Gewicht verloren hat und auch ein tränendes Auge hat. Somit stand ein ausführlicher, großer Check beim Tierarzt an.

Er wurde geröngt, die Zähne wurden gecheckt und er wurde ausführlich abgehört, da die Nase auch verstopft schien. Beim Röntgen wurde ein leichter Schatten auf der Lunge entdeckt, ansonsten wurde aber primär nichts Auffälliges entdeckt.

Da man von einem banalen Schnupfen ausging, bekam er ein Antibiotikum und ein Schmerzmittel.

Leider wurde sein Zustand auch nach 10 Tagen Antibiotikum nicht merklich besser, auch sein Gewicht ging nicht wieder nach oben, so dass wir sein Blut untersuchen ließen, da wir vermuteten, dass der Schnupfen nur ein Nebensymptom ist und nicht die eigentliche Ursache.

Wir sollten auch Recht behalten. Koriander hat eine massive Schilddrüsenüberfunktion. Beim Meerschweinchen sollte der Wert maximal bei 2,8 liegen. Koriander hatte einen Wert von 10,1. Somit bekommt er nun Schilddrüsenmedikamente, die er aber ein Leben lang benötigen wird.

Koriander ist allerdings, wie viele Meerschweinchen, sehr kreativ, was eine Medikamenteneinnahme betrifft. Selbst mit den bessten Leckereien nahm er die ersten Tabletten, die uns der Tierarzt verordnete, nicht an. Er leckte nur kurz daran und spuckte sie dann wieder aus. Er fand immer einen Weg, sie loszuwerden. Da diese Hormontabletten nicht aufgelöst oder zerkleinert werden dürfen, standen wir wieder vor dem Problem, wie wir Koriander helfen können.

Unsere Tierärztin war auch erst ratlos und konnte aber dann doch, nach Rücksprache mit zwei weiteren Tierärzten, das Medikament in flüssiger Form bestellen. Aktuell bekommt er das Medikament jeden Tag zur gleichen Zeit und darf danach noch ganz viel Päppelbrei schlecken.

Wir hoffen, dass es Koriander bald besser geht und er doch wieder in die Vermittlung gehen kann. Allerdings muss dem zukünftigen Halter klar sein, dass Koriander sein Leben lang mit Medikamenten versorgt werden muss. Eine Schilddrüsenüberfunktion ist eine chronische Erkrankung und kann leider nicht geheilt werden. Somit wird Koriander vermutlich eher als Gnadenbrotschweinchen bei der Pflegestelle bleiben.

Wenn ihr Koriander helfen wollt, könnt ihr gerne eine kleine Spende an unser Heuwuslerkonto überweisen, mit dem Betreff Sorgenfellchen Koriander.

Wir sind für jede Unterstützung dankbar!





  • Comments(0)//news.heuwusler-rosenheim.de/#post82

Früüüüüüüüüüüühling;)

AllgemeinPosted by Kerstin Richter Mon, March 05, 2018 11:38:37
Liebe Heuwusler-Freunde,

nur ein paar kurze News zum Wochenstart. Twix, Sky, Sally und Fina haben endlich ihr Traumzuhause gefunden! Sky sogar ihren kuschelnden Traummann gefunden!!! Da geht einem direkt das Herz auf!!!! Bilder findet ihr auf der Homepage.

Es ist Früüüüüüüüüüüüüüüühling!!!! Mehr demnächst;)



Sonnige Grüße





  • Comments(0)//news.heuwusler-rosenheim.de/#post81

Ein guter Start

AllgemeinPosted by Kerstin Richter Thu, January 18, 2018 15:57:25
Liebe Heuwusler-Freunde,

viel war und ist nach wie vor bei uns los.

Grisu, Hanni , Olaf, Frau Fussel, Baileys und Molly haben alle ein schönes Zuhause gefunden. Viele andre Notfellchen suchen nach wie vor ein Traumplätzchen.

Derzeit müssen wir auch vielen Leuten, die abgeben wollen, absagen oder sie vertrösten. Wir sind mit derzeit insgesamt über 30 Tieren einfach wirklich voll. Oft finden wir dann aber zumindest den passenden Platz und können so wenigstens helfen.

Wir hoffen, euer neues Jahr hat auch gesund und erfreulich begonnen.

Bis bald!


  • Comments(0)//news.heuwusler-rosenheim.de/#post80

Weihnachtsgruss

AllgemeinPosted by Kerstin Richter Tue, December 19, 2017 12:30:20

Liebe Heuwusler-Freunde,

ein spannendes und aufregendes Jahr 2017 mit immerhin 43 glücklich vermittelten Notfellchen neigt sich dem Ende. Wie schon erwähnt, vermitteln wir keine Tiere als Weihnachtsgeschenke.Damit auch bei uns etwas Ruhe einkehrt und die derzeit knapp 30 Notfellchen auch entspannt in ein neues Jahr wuseln können, verabschiedet sich das Heuwusler-Team somit ab 22.12 bis 06.01.2018 in die wohlverdienten Feiertage. In Notfällen sind wir selbstverständlich greifbar.

Noch ein kleiner Hinweis: Feuerwerk mag schön sein - aber eine massive Belastung für alle Tiere - egal ob Haustier oder Wildtier. Wir würden uns wünschen, dass der eine oder andre darauf verzichtet - den Tiere zu Liebe. Das gesparte Geld könnt ihr doch zum Beispiel einem Tierschutzverein in Eurer Region spenden. Dann hättet ihr auch gleich die erste gute Tat fürs neue Jahr vollbracht!

Wir wünschen Euch und Euren lieben besinnliche Weihnachtstage und einen guten Rutsch in ein tolles, gesundes neues Jahr!



  • Comments(0)//news.heuwusler-rosenheim.de/#post79

Advent, Advent...

AllgemeinPosted by Kerstin Richter Thu, December 07, 2017 09:28:44
Liebe Heuwusler-Freunde,

wir alle wissen – Freude schenken bereitet Freude!

Dieses Jahr haben wir uns gedacht, es wäre an der Zeit, dass auch wir einmal Freude schenken. Diesmal allerdings nicht Fellfreunden – das tun wir das ganze Jahr – sondern Kindern.

Viele von Euch haben sicherlich nicht nur Fellnasen, sondern auch Kinder. Strahlende Kinderaugen in der Weihnachtszeit – was gibt es schöneres?

Was aber, wenn es einer Familie nicht so gut geht, wenn für Kleinigkeiten, die Kinderaugen strahlen lassen, eben kein Geld da ist?

Die Kita unseres Sohnes ist sehr sozial engagiert. Dieses Jahr gibt es wie jedes Jahr eine Lebensmittelspende an die örtliche Tafel.

Als Mama weiss ich, dass Essen zwar essentiell ist, aber Spielzeug, so blöd das klingen mag, eben auch. Wenn aber schon so das Geld hinten und vorne nicht reicht, bleibt oft wenig bis gar kein Geld für solche Dinge übrig.

Somit dachten wir uns – lasst uns doch hier zumindest ein kleines Lächeln in die Gesichter der Kinder zaubern. Unsere Spende für die Tafel bestand dieses Jahr aus zwei prall gefüllten großen Tüten mit Spielsachen, Schulsachen und Kleinigkeiten für die Kinder.

Vielleicht habt ihr einen Nachbarn, der alleine ist – ladet ihn zu Tee und Plätzchen ein.

Beschenkt Menschen, die es nicht so gut haben wie ihr

Unterstützt eure lokalen Tierschutzvereine, macht jemand mit einer Kleinigkeit eine Freude – und wenn es nur ein Lächeln ist!

In diesem Sinne wünschen wir euch eine schöne Adventszeit!





  • Comments(0)//news.heuwusler-rosenheim.de/#post78
Next »